Beauty Haul

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich für euch einen Beauty Haul für euch. Ich war in letzter Zeit ein paar mal in der Drogerie und bei Douglas. Zum einen habe ich Dinge nachgekauft, aber ich habe auch Dinge gekauft, die ich gerne mal ausprobieren wollte! Teilweise habe ich die Produkte auch schon verwendet!

Pflege

The Body Shop – Body Yogurt Mango

Ich war seit langer Zeit mal wieder bei The Body Shop. Dieses Produkt hörte sich sehr interessant an. Außerdem brauchte ich sowieso eine Body Lotion. Wer mich persönlich kennt, der weiß sicherlich das ich Mangos sehr liebe, deswegen war es schnell klar, das ich diese Geruchsrichtung nehme.

The Body Shop – Shower Gel Pink Grapefruit

Bei diesem Duschgel hat mir der Geruch gut gefallen. Ich mag allgemein gerne Citrus Düfte! Deshalb habe ich das Duschgel dann auch gekauft! In der Vergangenheit habe ich mit den Duschgelen von The Body Shop auch immer eine gute Erfahrung gemacht!

DSC_0018 (2)

Garnier – SkinActive Hydra Bomb Tagespflege

Wer mich schon länger verfolgt, der hat diese Creme bestimmt schon mal gesehen. Ich benutze diese Creme gerne am Morgen. Sie spendet meiner sehr trockenen Haut sehr gut Feuchtigkeit und ist super leicht. Auch als Grundlage unter Foundation ist sie gut geeignet.

Dekorative Kosmetik

DSC_0083

Maybelline – Fit me Foundation in 110

Das ist meine liebste Foundation. Sie ist gut für den Alltag geeignet, da sie eher leicht ist und eine mittlere bis leichte Deckkraft hat. Trotzdem kann man sie aufbauen. Auch passt sie gut zu meiner trockenen Haut!

Maybelline – Fit me Concealer in 15

Diesen Concealer hatte ich vor Jahren schon mal verwendet und er hat mir damals gut gefallen! Auf den Concealer den ich davor verwendet habe, hatte ich eine allergische Reaktion, sodass ich auf der Suche auf einen neuen war. Als ich den Fit me Concealer dann gesehen habe, dachte ich ich probiere den mal, da ich ihn früher gemocht habe und auch gut mit der passend Foundation zurecht komme. Soviel kann ich noch nicht dazu sagen: Vom Auftrag und Verblenden gefällt er mir gut. Das einzige Kontra bisher ist, dass die Farbe leider sehr rosa stichig ist.

Essence – Camouflage + Healthy Glow Concealer in 20 light neutral

Neben dem Fit Me Concealer von Maybelline habe ich mir noch diesen von Essence gekauft. Ab und zu brauche ich einfach einen Concealer, der etwas mehr abdeckt, als der von Maybelline. Dieser von Essence soll wohl ganz gut sein. Deshalb dachte ich mir, ich probiere ihn mal aus!

 

 

Makeup Revolution – Soph X Lidschatten Palette

Als ich diesen Palette im Laden gesehen habe, hat mich die Farbauswahl sofort angesprochen. Ich finde es schön, dass sie sowohl neutral, als auch bunte Farben hat. Auch das Verhältnis von matten und schimmern Farben hat mir gut gefallen. Bisher konnte ich sie leider noch nicht ausprobieren, bin aber schon sehr gespannt!

Catrice – Glam & Doll Volume Mascara Waterproof

Diese Mascara gehört neben der L´Oréal Volume Million Lashes So Couture zu meinen liebsten Mascaras. Ich mag an ihr besonders das Bürstchen. Außerdem macht sie Länge und hält meinen Schwung. Dadurch dass sie wasserfest ist, hält sie den ganzen Tag und geht leider nur schwer wieder ab. Trotzdem benutze ich sie gerne.

Maybelline – Rouge Master Blush in 40 Pink Amber

Von diesem Blush schwärmt Alycia Marie immer und da sie wie ich eher wenig mit Blush anfangen kann, dachte ich ich probiere ihn mal aus. Mein erster Eindruck war das ich die Verpackung jetzt schon nicht mag und sicherlich genervt davon sein werde. Im ersten Auftrag hat man kaum etwas gesehen, was ich persönlich bei Blush gar nicht schlimm finde, da man nicht so leicht, zu viel Blush auftragen kann.

 

 

Maybelline – Super Stay Matte Ink in 05 Loyalist

Als ich die Farbe im Laden auf die Hand aufgetragen habe, habe ich mich sofort verliebt und musste ihn einfach mitnehmen, auch wenn ich viel zu viele Lippenprodukte habe!

Was habt ihr in letzter Zeit gekauft?

Alles Liebe

Heloise

[unbezahlte Werbung, aufgrund Markennennungen und Verlinkungen]

Advertisements

Meine liebsten Pinsel

Hallo Ihr Lieben,

heute stelle ich euch meine Pinsel Favoriten vor!

Face

dsc_0075.jpg

Real Techniques – Expert Face Brush

Diesen Pinsel benutze ich immer, um meine Foundation aufzutragen. Ich bin super begeistert von ihm. Er verblendet die Foundation super schön, ohne das Streifen oder Flecken entstehen und arbeitet sie schön in die Haut ein, das hatte ich bisher bei noch keinem Foundation Pinsel, den ich ausprobiert habe. Außerdem lässt er sich problemlos waschen und verliert kaum Haare.

DSC_0078.JPG

Zoeva – 101 Luxe Face Definer

Dieser Pinsel ist perfekt für Bronzer, Contuer, Blush oder Puder. Er ist super weich und verteilt Puder-Produkte sehr schön auf dem Gesicht! Dadurch das er relativ groß ist, ist er nicht sehr präzise, was ich manchmal aber auch gar nicht brauche. Leider verliert er ein paar Harre, das hält sich meiner Meinung nach in Grenzen. Auch das Waschen ist einfach. Alles im Allem ein guter „Allrounder“.

Eyes

DSC_0081.JPG

Zoeva – 227 Luxe Soft Definer

Dieser Pinsel ist perfekt, um Farben in die Lidfalte aufzutragen. Er ist super weich und trägt das Produkt sehr schön auf. Außerdem lässt er sich gut waschen.

DSC_0079.JPG

Zoeva – 228 Luxe Crease

Diesen Pinsel benutze ich nicht nur gerne, um Produkte in die Lidfalte aufzutragen, sondern auch, um Lidschatten zu verblendet. Auch er ist sehr weich und lässt sich gut waschen! Er hat einen sehr dünnen Stil, der mir gut in der Hand liegt!

DSC_0083.JPG

Zoeva 234 – Luxe Smoky Shader

Diesen Pinsel benutze ich gerne, um Lidschatten auf das Lid oder den unteren Wimpernkranz aufzutragen. Auch dieser Pinsel wäscht sich gut und ist weich. Besonders gerne mag ich auch den komplett rose golden glänzenden Stil.

DSC_0089

Ebelin – Blende Pinsel

Ehrlich gesagt, gibt es diesen Pinsel schon gar nicht mehr. Trotzdem benutze ich ihn sehr gerne! Auch dieser Pinsel ist weich und verblendet Lidschatten sehr gut! Aber auch zum Aufragen von Lidschatten in die Lidfalte ist er gut geeignet!

Welche Pinsel benutzt ihr gerne?

Alles Liebe

Heloise

[unbezahlte Werbung, wegen Verlinkung und Markennennung]

Leichtigkeit und Schwere

Ich bin randvoll mit Wörtern.

Sie klammern sich an mich

Und beißen sich fest,

Als wäre ich ihr Lebenselxir.

Wenn ich es schaffe

Einige von ihnen loszulassen

Bin ich leicht wie eine Feder

Und Schwebe im Wind.

Wenn neue Wörter sich an mich grallen,

Werde ich schwer und sinke zu Boden

Und ich liebe es,

Den Wechsel aus Leichtigkeit und Schwere

Und alles was daraus entsteht.

Tipps gegen schlechte Laune und Traurigkeit

Hallo Ihr Lieben,

Heute habe ich für euch ein paar Tipps, was ihr gegen schlechte Laune und Traurigkeit tun könnt.

Raus gehen

Was mir persönlich immer sehr hilft, ist es raus in die Natur zu gehen. Das erdet mich, bringt mich wieder zurück zu mir und beruhigt mich immer sehr! Beim Spaziergang kommen bei mir nicht nur Dinge hoch, die ich verdrängt habe oder die einfach unter ganz vielen anderen Gedanken verloren gegangen sind, sondern auch immer mein Optimismus, der mich wieder daran erinnert, dass alles gut wird und mir einfach ein besseres Gefühl gibt.

Yoga

Ich persönlich bin ein sehr größer Fan von Yoga, es entspannt mich nicht nur (siehe auch: Wie ich entspanne), sondern macht auch meinen Kopf frei, sodass alle negativen Gedanken verschwinden und Platz für Positives Denken macht, das im Alltagsstress mal verloren gehen kann. Auch die Bewegungen tun gut, wenn man traurig ist oder schlechte Laune hat, dass ist natürlich auch beim Sport der Fall. Ich fühle mich einfach jedesmal besser, wenn ich Yoga gemacht hab.

Hobbys

Was man gerne macht, macht glücklich oder so. Wenn ihr eurem Hobby nachgeht, lenkt ihr euch ab und habt Spaß. Perfekt gegen schlechte Laune oder Traurigkeit. In meinem Fall wäre das Lesen, Bloggen, Netflix schauen oder ins Training gehen.

Freunde/Familie

Menschen, die wir lieb haben, können ebenfalls bei Kummer helfen! Entweder in dem wir bei ihnen einfach alles rauslassen und es uns quasi „von der Seele reden“ oder wir haben Freunde und Familie die besonders witzig sind und gerne mal ein Spruch bringen. Auch das kann unsere Laune verbessern oder von unserer Traurigkeit ablenken.

Habt Ihr noch weitere Tipps?

Heute hat mein Blog überings einjährigen Geburtstag. Wie hat euch das Jahr gefallen? Gebt mir gerne Feedback!

Alles Liebe

Heloise

Gelesen August

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich für euch die Bücher, die ich im August gelesen habe!

2018-08-17 06.41.42 1.jpg

Jennifer L. Armentrout – Dark Elements

Anfang August habe ich den dritten Teil der Reihe gelesen. Ich werde hier nicht weiter darauf eingehen, da ich einen kompletten Blogpost zur Reihe geschrieben habe, den findet ihr hier.

Cassandra Clare – Lady Midnight

Nachdem ich von den Chroniken der Unterwelt und den Chroniken der Schattenjäger so begeistert war, wollte ich auch diese Reihe anfangen zu lesen. Der Roman ist mit 800 Seiten ziemlich lang. Ich persönlich habe mich darüber aber gefreut, denn ich habe schon lange kein so langes Buch mehr gelesen. Ich persönlich bin nicht der größte Fan von Clares Schreibstil, aber wenn man einmal rein gekommen ist, liest er sich gut. Davon abgesehen hat mir der Roman gefallen. Es passiert viel, trotzdem gibt es auch ruhige Moment. Auch die Charaktere mochte ich gerne! Gut gefallen hat mir auch, dass Charaktere aus den Chroniken der Unterwelt und Chroniken der Schattenjäger eine Rolle gespielt haben. Ich freue mich auf den zweiten Teil!

Sarina Bowen – The Ivy Years; Was wir verbergen

Das ist der zweite Teil der Reihe und auch dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Er war wie der erste Teil wieder sehr spannend. Außerdem mag ich den leichten und humorvollen Schreibstil! Auch Scarlet und Bridger sind mir ans Herz gewachsen! Ich bin definitiv neidisch auf Bridgers Durchhaltevermögen und Mut! Gut fand ich auch, dass Corey und Hartley aus dem ersten Teil noch eine Rolle gespielt haben, da ich auch die Beiden sehr mag!

Sarah Dessen – The Moon and More

Diesen Roman habe ich zum zweiten Mal gelesen. Auch den mochte ich gerne. Gerade in den Sommer hat er sehr gut gepasst, da er im Sommer im Ferienort Colby spielt. Der Roman war spannend. Ich persönlich bin nie richtig warm geworden mit Emaline, der Protagonisten, weswegen der Roman nie zu meinen liebsten geworden ist. Ich kann ihn euch aber trotzdem empfehlen.

Ella Thebee – Nicht perfekt ist auch okay

Dieses Buch ist ein Buch über die Pubertät und das Erwachsen werden! Ella kenne ich von ihrem Youtube – Kanal. Ich schaue sie gerne, da ich sie sehr sympathisch finde! Auch ihr Buch hat mir gut gefallen. Trotzdem ich nicht ganz der Zielgruppe entspreche, habe ich gute Tipps und Infos mitnehmen können! Viele Dinge, die ich die letzten Jahre gelernt habe, finden sich auch in dem Buch wieder. Auch ihr Schreibstil gefällt mir! Ella hat sehr liebevoll und humorvoll geschrieben, fast so als würde man mit ihr sprechen. Ich kann euch das Buch sehr empfehlen!

Was habt ihr im August gelesen?

Zum Schluss noch eine kurze Information: Ich werde ab jetzt versuchen immer Montags, etwas zu posten! Gedichte und extra Blogposts gibt es ab jetzt Freitags.

Alles Liebe

Heloise

[unbezahlte Werbung, wegen Markennennungen und Verlinkungen]

Dark Elements Reihe

Hallo Ihr Lieben,

wie ich schon in meinem Gelesen Juni und Juli angekündigt hatte, möchte ich einen speraten Blogpost zu der Dark Elements-Reihe machen.

Inhalt

In der Dark Elements Reihe, geht es um Layla, die zur Hälfte Wächterin und zur anderen Hälfte Dämonin ist. Sie lebt bei einem Wächter-Clan, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen, darunter auch Zayne, für den Layla heimlich schwärmt. Eine Beziehung mit ihm ist aber verboten, da Layla mit einem Kuss jemanden die Seele rauben kann. Bei einem Streifzug trifft sie auf Roth und erfährt von ihm Geheimnisse über ihre Herkunft.

IMG_20180730_172628_848.jpg

Steinerne Schwingen

Das ist der erste Teil der Reihe. Mir persönlich hat der Roman mir insgesamt sehr gut gefallen. Mir persönlich ist es schwer gefallen, in den Roman reinzukommen. Aber nach ein paar Kapiteln war das kein Problem mehr! Roth habe ich gleich in Herz geschlossen. Ich mag ihn sehr gerne mit seiner witzigen Art und trotzdem er ein Dämon ist, hat er ein großes Herz. Auch Layla mag ich gerne! Sie hat es nicht einfach, trotzdem ist sie sehr mutig und stark. Ich finde sie passt sehr gut zu Roth. Zayne mochte ich persönlich nicht so sehr, auch er hat zwar ein großes Herz und ist immer für Layla da, mir fehlt ihm aber manchmal der Witz. Der Roman ist spannend und ich habe ihn ziemlich schnell durchgelesen. Das Ende ist sehr spannend und macht sehr viel Lust auf den zweiten Teil!

Eiskalte Sehnsucht

Das ist der zweite Teil der Reihe. Auch dieser hat mir gut gefallen. Die Entwicklung mit Roth hat mich natürlich traurig gestimmt, aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. 😉 Auch dieser Teil ist sehr spannend, vor allem am Ende wird es nochmal super spannend! Mit den Wendungen, die da passieren rechnet man auf jeden Fall nicht. Auch der Cliffhanger ist gut, sodass ich auch hier direkt den nächsten Teil lesen wollte! Trotzdem hat mir dieser Teil nicht so gut, wie der erste gefallen, was vor allem daran lag, dass Roth keine so große Rolle gespielt hat.

Sehnsuchtsvolle Berührung

Das ist der dritte Teil der Reihe. Auch der dritte Teil hat mir gut gefallen! Auch hier ist die Spannung wieder sehr hoch. Am Ende löst sich dann alles auf. Mir persönlich war alles etwas zu kitschig, trotzdem habe ich mich gefreut und die Charaktere schweren Herzens gehen gelassen, vor allem Roth und Layla sind mir sehr ans Herz gewachsen. Auch die Entwicklung von Zayne und Stacy mochte ich.

In allen drei Romanen passiert sehr viel, mit manchen Dingen rechnet man einfach nicht. Gerade das macht sie so spannend. Die Charaktere werden vielfach auf die Probe gestellt und gerade Layla verändert sich sehr stark und trifft am Ende eine super mutig Entscheidung. Ich kann euch die Reihe auf jeden Fall ans Herz legen!

Habt ihr die Reihe schon gelesen und wenn ja, wie fandet ihr sie?

Alles Liebe

Heloise

[unbezahlte Werbung, wegen Verlinkungen]

Wie geht das?

Du vergewaltigst all diese Mädchen

Und du kommst damit einfach davon.

Du schüchtern diese Mädchen ein

Und erzählst allen deine Lügen,

Sie glauben dir

Sie glauben dir einfach,

Einfach so.

Was ist das für eine Gerechtigkeit?

Wie kann das sein?

Ich kann es nicht glauben!

 

Und wie fühlst du dich damit?

Belügst du dich selber?

Redest du dir Sachen ein,

Die nie passiert sind?

Oder hast du es dir eingestanden?

Wie kannst du dann damit leben?

Wie zur Hölle kannst du

mit dir selber leben?

Wie kannst du jeden Tag

dich selber im Siegel ansehen?

Wie kannst du keine Albträume davon

bekommen und dich selbst hassen?

Wie geht das?

 

Es tut so weh.

Es tut in meinem Herzen so weh.

Und ich möchte schreien und weinen

Und der Welt von deinen Taten erzählen

Bis sie es endlich glauben

Und du endlich die Strafe erhälst,

die du verdienst!

 

(inspiriert von „Tote Mädchen lügen nicht)

Saarbrücken

Hallo Ihr Lieben,

ich würde fast so weit gehen und sagen, dass Saarbrücken meine zweite Heimat ist. Seit meine Schwester dort lebt, bin ich oft dort und habe mich in die Stadt verliebt. Hier möchte ich euch ein paar Gründe vorstellen, warum ich die Stadt so mag und ein paar meiner liebsten Orte vorstellen.

St. Johanner Markt

Wohl mein liebster Marktplatz auf der ganzen Welt, was vor allem an den weißen Häusern liegt. Ich habe einfach eine Schwäche für weiß, wenn es um Häuser geht! Auch den großen Brunnen in der Mitte finde ich sehr schön. Der St. Johanna Markt ist voller Leben, gerade im Sommer, was immer eine schöne Atmosphäre macht.

DSC_0116.JPG

Ludwigskirche

Die Ludwigskirche ist ein sehr imposantes Gebäude. Jedesmal wenn ich davor stehe, bin ich wieder beeindruckt. Auch die weißen Häuser, die um sie herum stehen gefallen mir sehr gut. In einem von diesen Häusern ist „der Fürst“ drin, das ist eine Kneipe. Man kann wunderschön unter Ahornbäumen sitzen, etwas essen und trinken und die Kirche bestaunen. Besonders schön finde ich jedoch das innere der Ludwigskirche.

dsc_02011.jpg

Saar / Staden

Etwas das ich ebenfalls sehr liebe gelernt habe, ist an der Saar entlang zu laufen. besonders der Stadten ist schön. Ich liebe die Natur einfach, sodass es keine Überraschung ist, dass ich hier gerne Zeit verbracht habe. Ich spaziere gerne an der Saar entlang oder setze mich hin und lese, höre Musik oder träume!

Mentalität

Die Mentalität der Saarländer ist der Hauptgrund, warum ich so gerne nach Saarbrücken bzw. ins Saarland reise. Die Saarländer sind viel offener, als in Norddeutschland. Außerdem findet das Leben der Saarländer draußen statt. Egal zu welcher Tageszeit man in Saarbrücken draußen ist, man findet immer auch andere Menschen, die draußen sind, gerade im Sommer und Freitags- und Samstagabend sitzen viele Menschen auf der Straße! Was mir ebenfalls sehr an den Saarländer gefällt, ist das sie sehr viel Wert auf gutes und leckeres Essen legen! Im Prinzip kann man sich in Saarbrücken in jedes Restaurant setzen und man bekommt leckeres Essen. In keiner Stadt habe ich bisher so viel und vor allem so gut gegessen. Meine Empfehlungen: Henry’s Eismanufaktur macht das beste Eis, der Stiefel für gute saarländischen Küche, die Bürgerei, Puntopasta für leckere italienische Küche, Esplanade, Café Bali für indonesisches Essen, Manin, Chocolats Franck Kestener für sehr leckere Torten und Macarons und Café Thonet für leckeres Frühstück!

Ich hoffe der Post hat euch gefallen!

Wart ihr schon mal in Saarbrücken und wie findet ihr die Stadt?

Alles Liebe

Heloise

[unbezahlte Werbung, wegen Markennennung]

Gelesen Juni und Juli 2018

Hallo Ihr Lieben,

heute stelle ich euch die Bücher vor, die ich im Juni und Juli gelesen habe.

Juni

Mona Kasten – „Save You“

Das ist der zweite Teil der „Maxton Hall Reihe“. Zum ersten Teil habe ich schon eine Rezension geschrieben, die findet ihr hier. Der erste Teil hat mir persönlich besser gefallen. In diesem Teil waren oft Stellen, in denen die Spannung eher gering war, das lag vor allem daran das die Kapitel aus verschiedenen Perspektiven geschrieben sind. Meiner Meinung nach hatte die Perspektive von Ruby und James gereicht. Trotzdem fand ich es schön, weiter zu verfolgen, was in Rubys und James Leben stattfindet, da ich die Beiden sehr gerne mag!

Sarina Bowen – „The Ivy Years; Bevor wir fallen“

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr spannend und hat auf jeden Fall süchtig gemacht. Die Autorin hat sehr leicht und humorvoll geschrieben. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen, vor allem Hartley, der witzig und einfach cool ist. Mein Fazit: Ein leichter und schöner Roman für zwischendurch! Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil zu lesen!

Juli

John Green – „Eine wie Alska“

Diesen Roman hatte ich schon mal vor Jahren, angefangen zu lesen, doch dann abgebrochen. Als ich dann meine Schwester besucht habe und den Roman in ihrem Bücherregal gesehen habe, hatte ich Lust es zu lesen. Der Roman hat mir gut gefallen, wobei ich den ersten Teil lieber mochte. Alska ist eine sehr interessante Persönlichkeit: Ihre Geheimnisse machen den Roman spannend.

Audrey Carlan – „Trinity; Verzehrende Leidenschaft“

Das ist der erste Teil der Trinity-Reihe von Audrey Carlan. Mir persönlich hat der Roman nicht so gut gefallen. Er war zwar sehr spannend, aber ich bin nicht so richtig mit den Hauptcharakteren warm geworden. Außerdem waren mir persönlich etwas zu viele Sexszenen enthalten.

Audrey Carlan – „Trinity; Gefährliche Nähe“

Das ist der zweite Teil der Trinity-Reihe. Auch der hat mich nicht so gut gefallen. Ich fand ihn sogar noch etwas schlechter als den ersten Teil, dadurch das die Spannung an manchen Stellen eher gering war.

John Green – „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“

Nachdem ich im April das Hörbuch gehört habe, war ich so begeistert, dass ich unbedingt auch den Roman selbst lesen wollte und auch beim Lesen war ich wieder sehr begeistert von diesem Roman, es ist definitiv mein liebster Roman von ihm. John Green weiß einfach wie man gute Bücher schreibt! Aza’s Gedanken sind durch ihre Ängste und Probleme sehr anders als meine. Ich fand es sehr spannend, ihnen zu folgen und sie haben mich sehr inspiriert. Außerdem hat John Green einen schönen Schreibstil, um sie dem Leser näher zu bringen. Besonders gefallen, vom Schreibstil her, hat mir das Ende.

Jennifer L. Armentrout – „Dark Elements“

Im Juli habe ich die ersten beiden Bände der Reihe gelesen. Ich plane aber zu der kompletten Reihe einen Blogpost, deshalb werde ich hier darauf nicht eingehen.

Welche Bücher habt ihr in Juni und Juli gelesen?

Alles Liebe

Heloise

[unbezahlte Werbung, wegen Verlinkungen und Markennennung]